Dr.Kulitz und die freie Marktwirtschaft

Die Energieversorgung Baden-Württemberg (ENBW), einer der großen deutschen Energiekonzerne, unterhält zwischen den Umstellwerken Delmensingen und Niederstotzingen eine 41 Kilometer lange Hochspannungsleitung. Nun plant das Unternehmen die Spannung von 220000 auf 380000 Volt zu erhöhen, um, wie es heißt, die Versorgung der Stromkunden zu garantieren. Die betroffenen Gemeinden müssen diesem Plan zustimmen.
Der Stadtrat von Senden versagte vor einer Woche seine Zustimmung, weil er befürchtet, dass der Elektrosmog zu einer Gefährdung der Gesundheit von Menschen führen wird. Der Stadtrat verlangte vom Energiekonzern, die Hochspannungsleitung entweder im Boden zu verlegen oder die Leitungen um Wohn- und Gewerbegebiete herumzuführen. ENBW mauert und will weder das Eine noch das Andere – zu teuer, organisatorisch zu umständlich, außerdem würden die Grenzwerte für Elektrosmog ja eingehalten.
Das in Senden ansässige Unternehmen Esta hat sein Firmengebäude direkt unter den Leitungen. Es wurde dort errichtet, als es die Hochspannungsleitung schon gab. Heute können bereits Teile des Gebäudes wegen des Elektrosmogs nicht genutzt werden. Die Firma fürchtet eine Verschlimmerung, wenn ENBW die Spannung erhöht. Eigentümer von Esta ist der Ulmer IHK – Präsident Dr. Kulitz. Er drohte damit, Senden zu verlassen und seinen Firmensitz zu verlegen.
Recht hat er! Die Gesundheit von Menschen ist ein höheres Gut als die wirtschaftlichen Überlegungen eines Energiekonzerns. Allerdings habe ich so meine Zweifel, ob der mächtige Konzern so einfach aufgehalten werden kann. Herr Dr. Kulitz ist als Neoliberaler ein überzeugter Anhänger der freien Marktwirtschaft. Die freie Marktwirtschaft wird ENBW nicht stoppen, genauso wenig wie die Abwanderungsdrohung des Firmenchefs Kulitz (die ja wohl auch eher an die Gemeinde als Gewerbesteuerempfänger gerichtet ist).
Aufhalten können ENBW nur die Gemeinden, der Staat oder Gerichte. Ob dem IHK-Präsidenten wohl manchmal Zweifel an der felsenfesten Überzeugung kommen, alles regle sich über einen freien Markt von ganz alleine?

/ 15.1.08

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s